Grußwort des Bürgermeisters

Grußwort des Bürgermeisters

Herzlich willkommen in Recke mit seinen Ortsteilen Steinbeck, Obersteinbeck und Espel. Vom Mittellandkanal durchzogen, erstreckt sich das Gemeindegebiet bis in die münsterländische Parklandschaft hinein.

Recke wurde 1189 erstmalig erwähnt. Heute ist Recke eine moderne lebendige Gemeinde, die Bürgern und Gästen zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, ein umfassendes Schulangebot und günstig gelegene Siedlungsgebiete bietet. Für Unternehmen stehen attraktive Gewerbe- und Industrieflächen zur Verfügung.

Auch unser Kulturangebot ist vielfältig und reicht vom Open-Air-Sommer Happening bis zum Sinfoniekonzert. In Recke lässt es sich gut leben.

Ich lade Sie ein, Recke auf unserer Website und gerne persönlich zu entdecken. Lassen Sie die Seele baumeln und erholen Sie sich in unberührter Natur - allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie!

Ihr

Eckhard Kellermeier

Bürgermeister der Gemeinde Recke

Zu meiner Person:

Ich wurde 1964 in Schale geboren und bin dort in einer Großfamilie aufgewachsen. In Hopsten besuchte ich die Ketteler-Realschule sowie die Hüberts´sche Höhere Handelsschule. Von 1983 bis 1986 erfolgte beim Kreis Steinfurt die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Von Juli 1986 bis September 1987 leistete ich meinen damals 15-monatigen Grundwehrdienst ab. Seit dem 1. Oktober 1987 bin ich bei der Gemeinde Recke tätig. Von 1989 bis 1992 absolvierte ich die gehobene Beamtenlaufbahn (Abschluss Diplom-Verwaltungswirt) und erwarb 1992 bis 1996 berufsbegleitend an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Münster zusätzlich noch das Kommunaldiplom. Bei der Gemeinde Recke war ich zunächst 7 Jahre im Bauamt und danach 15 Jahre im Hauptamt tätig.

Seit 2009 bekleide ich das Amt des Bürgermeisters meiner Heimatgemeinde.

Ich bin verheiratet und Vater von drei Söhnen. Meine Ehefrau Iris ist als Erzieherin tätig.

Meine Begeisterung gehört dem Fußball. Bereits in meiner Jugend in Schale war ich im dortigen Sportverein als Spieler, Jugendtrainer und Vorstandsmitglied am Ball. Das setzte ich beim TuS Recke fort. Zunächst als aktiver Spieler der 1. Mannschaft in der Bezirksliga, dann als Jugendtrainer der B-Junioren in den beiden Landesliga-Spielzeiten von 1999 – 2001 und später als Betreuer der Minikicker. Heute spiele ich, wann immer es meine Zeit erlaubt, noch aktiv bei den Altherren- Fußballern des TuS Recke und in einem ganz besonderen Fußballteam:

DFNB - Deutsche Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister

Seit 2010 bin ich aktiver Spieler der deutschen Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister. Als einziger NRW-Vertreter in einem Team, dass sich derzeit aus Kollegen aus 8 Bundesländern zusammensetzt, habe ich die große Ehre, Recke, Nordrhein-Westfalen und Deutschland zu vertreten. Das macht mich schon stolz.

Fußball lebt und elektrisiert ganze Nationen. Fußball ist ein Sport, der von vielen Emotionen geprägt ist, Freude, Spaß, Spannung, Enttäuschung. Es ist ein Spiel bei dem auf der ganzen Welt die gleichen Regeln gelten. Ob Profi oder Amateur, auf dem Rasen ist jeder Spieler gleich und man spricht eine gemeinsame Sprache, unabhängig von unterschiedlichen Nationalitäten.

Die Begeisterung am Fußball und die hierdurch mögliche übergreifende Kommunikation untereinander und mit ausländischen Kollegen, bildet den Hintergrund der Gründung der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft der Bürgermeister. Viele gute und wertvolle Kontakte sind dadurch bereits entstanden. Im Rahmen unserer Benefiz-Spiele im In- und Ausland unterstützen wir jeweils soziale Projekte. Die Kosten für die Sport- und Informationsreisen tragen die Bürgermeister selbst.

Porträt Eckhard Kellermeier
Eckhard Kellermeier
05453/910 - 32
05453/910 - 88 32